Julia Krüger

"Fake News: Perspektiven der Content Regulierung unter den Bedingungen künstlicher Intelligenz" 

These: Evidenz-basierte Reaktionen auf Fake News wären gut, eine umfassende Folgenabschätzung aktueller Technologieentwicklungen im Bereich der Inhalte Regulierung noch besser.

Der Vortrag verortet die Verbreitung von Fake News zunächst im Kontext der Etablierung rechts-alternativer Medien-Ökosysteme sowie in der internationalen Debatte zur Regulierung von Inhalten im Netz. Im nächsten Schritt werden unterschiedliche technische, gesellschaftliche und journalistische Reaktions- und Regulierungsmöglichkeiten der großen Plattformanbietern vor- und in einen Zusammenhang gestellt, welche versprechen, der Verbreitung von Fake News entgegen zu wirken. Im Anschluss werden die dabei sichtbar werdenden Probleme von Automatisierung und Technologien der künstlichen Intelligenz (KI) im Bereich der Inhalte Regulierung erörtert, mit neuen Perspektiven auf die Frage: Wie können wir wissen, was wahr ist? (Schwerpunkt: Facebook).

Persönliche Website: juliakrueger.org

Publikationsliste: juliakrueger.org/publications/

Julia Krüger ist eine frei arbeitende Sozialwissenschaftlerin aus Berlin. Sie interessiert sich für Internet- und Digitalisierungspolitik im nationalen Vergleich und erstellt seit Neuestem unter Smart Science for Smart Citizens Übersichten zu aktuellen Netzpolitik-Fragen aus wissenschaftlicher und internationaler Perspektive. 

Frau Julia Krüger von netzpolitik.org